Be2: Erfahrungen, Bewertung & Kosten im Test

Be2 Test

Das Internetportal be2.ch ist eine seriöse Partnervermittlung, die mithilfe wissenschaftlich psychologischer Persönlichkeitstests dauerhafte Partnerschaften vermittelt. Die Registrierung ist für jedes neue Mitglied erst einmal kostenlos.

Du kannst Dir danach einen ersten Eindruck als Mitglied von dem Portal machen und später entscheiden, ob Du Dich für die kostenpflichtigen Leistungen entscheiden willst, oder nicht.

Seitensprünge oder erotische Treffen sind nicht vorgesehen.

Das Portal macht einen seriösen Eindruck und vermittelt nicht nur Partnerschaften in der Schweiz, sondern weltweit. Das Portal wurde 2004 in Deutschland gegründet und ist nun in über 30 Ländern etabliert.

2014 wurde es von Parship übernommen.

Auf einen Blick

6 Total Score
Be2 Test

Leider bietet die kostenlose Version nur sehr wenig Spielraum. Alle Anfragen sind jedoch echt. Keine Fake Profile die dich zum bezahlen verführen wollen.

Add your review

Vor- und Nachteile



VORTEILE:
  • 360’000 Mitglieder in der Schweiz
  • Weltweit 32 Millionen Mitglieder
  • 57% Frauenanteil
  • Kostenlose Registrierung mit Basisfunktionen

NACHTEILE:
  • Keine nutzung via Tablet, Smartphone etc.




Fakten zu be2.ch

  • allein in der Schweiz sind rund 360 000 Mitglieder bei der Partnervermittlung registriert
  • weltweit gibt es mittlerweile 32 Millionen registrierte Nutzer
  • der Anteil der registrierten Frauen liegt bei 57 Prozent, die restlichen 43 Prozent sind Männer
  • eine APP oder anderweitige mobile Nutzung wird nicht geboten
  • die kostenpflichtige Nutzung ist ab einem Monatsbeitrag von 41.60 CHF möglich
  • die Bezahlung der Mitgliedsbeiträge kann mit Kreditkarte oder per Bankeinzug erfolgen
  • die Registrierung ist kostenlos und zusätzlich können standardisierte Kontaktanfragen versendet werden
  • die passenden Kontaktvorschläge sind mit Matchingpoints versehen, sodass erkennbar ist, welcher Kontakt die meisten Übereinstimmungen mit dem eigenen Profil aufweist

Unser Be2.ch Erfahrungsbericht

Anmeldung

Die Anmeldeformalitäten sind auf dem Portal schnell erledigt. Du wirst ganz obligatorisch gefragt, welches Geschlecht Du hast und zu welchem Geschlecht Du einen Kontakt wünschst. Dann gibst Du Deine Mailadresse an und Dein gewünschtes Passwort.

Direkt im Anschluss erscheint der Fragebogen für den Persönlichkeitstest, der etwa 1 bis 15 Minuten Zeit in Anspruch nimmt. Es ist nicht immer leicht, die passenden Antworten zu finden. Oft sind die Gegensätze, zwischen denen Du Dich entscheiden sollst, so angegeben, dass Du am liebsten beide anklicken würdest.

Das geht aber nicht und der Mittelweg erscheint auch unpassend. Du solltest daher ausreichend viel Zeit für die Bearbeitung des Fragebogens einplanen, damit Dir keine Fehler unterlaufen.

Der Fragebogen ist die Grundlage zur Persönlichkeitsprüfung, und wenn die aufgrund unsachgemässer Antworten falsch verläuft, hast Du hinterher Dein Nachsehen.

Profil

Dein Profil kannst Du jederzeit anpassen und verändern, Deinen Persönlichkeitstest aber nicht. Egal, wie gespannt Du auf die folgenden Partnervorschläge sein magst, über Dich in Geduld und fülle Deinen Fragebogen nicht zu hastig aus.

Sobald Du mit Deinem Persönlichkeitstest fertig bist, solltest Du Dein Profil ausfüllen und ein aussagekräftiges Gesichtsfoto von Dir hochladen. Keine Sorge, Datenschutz wird bei be2 gross geschrieben.

Die meisten Mitglieder sehen Dein Bild nur verschwommen, es sei denn, es handelt sich um Premiummitglieder. Du bekommst wesentlich mehr Zuschriften von anderen Mitgliedern, wenn ein Bild von Dir verfügbar ist. Die meisten Mitglieder schreiben nicht gerne Nachrichten an andere Mitglieder, die sich nicht zeigen.

Schnell wirst Du erkennen, dass Du als nicht zahlendes Mitglied zwar Deine ersten Schritte auf dem Portal machen kannst, aber schnell an Deine Grenzen stösst.

Kostenlos kannst Du nur standardisierte Kontaktanfragen versenden.

Die meisten Nachrichten, die andere Mitglieder Dir schicken, kannst Du nicht öffnen, und somit auch nicht lesen. Du kannst Dir zwar die Profile der neuen Kontakte durchlesen und die Anzahl der Matchingpoints sehen, viel mehr aber auch nicht.

Du kannst Dir weder die letzten Besucher, noch die Favoriten anschauen, das können nur Premium Mitglieder.

Gratisfunktionen

Schau Dir bei Deinem persönlichen Test einmal die Zuschriften, deren Qualität, die Mitglieder und ihre Profile genauer an. Im Grunde handelt es sich dabei in keinster Weise um eine simulierte Situation, die Dich zum Abschluss eines Vertrages animieren soll.

Keiner der Mitglieder, die Dich anschreiben kann sehen, dass Du in dem Moment nur eine kostenlose Mitgliedschaft nutzt. Es ist daher eine vollkommen normale Situation auf dem Portal, wenn Du angeschrieben, und andere Mitglieder den Kontakt zu Dir suchen.

Ist ja auch verständlich, was sollten die Mitglieder einer Partnervermittlung sonst suchen? Während Deiner persönlichen kostenlosen Testphase kannst Du Dich auch davon überzeugen, ob Du das Portal übersichtlich und ansprechend findest.

Übersichtlich und Geradlinig

Bewusst wurde auf technischen Schnickschnack verzichtet. Die Gestaltung der Benutzeroberfläche ist gradlinig und zweckmässig. Du findest Dich leicht und schnell zurecht. Nur so kannst Du für Dich selber entscheiden, ob die Kosten einer Mitgliedschaft sich für Dich lohnen oder nicht.

Vielleicht findest Du ganz schnell ein Mitgliederprofil unter den vorgeschlagenen Kontakten, dass Deine Gedanken einfach nicht mehr loslässt. Versuche es dann einfach einmal mit Standardnachrichten, vielleicht kommst Du ja ein wenig weiter.

Auf Dauer macht die eingeschränkte Nutzung des Portals keine Freude.

Du erkennst, wie sich die Nachrichten in Deinem Postfach anhäufen und kannst Sie kaum öffnen, geschweige denn antworten. Du möchtest viel aktiver sein und mit Deinen neuen Kontakten nach Herzenslust Nachrichten austauschen, kannst Du aber nicht.

Dieses Szenario erlebst Du aber nicht nur auf be2.ch, sondern auf den meisten Portalen der gängigen Partnervermittlungen. Du solltest Dich daher für das Portal entscheiden, auf dem Du die ansprechendsten Zuschriften erhalten hast und erhältst.

Pro-Tipp

Ein kleiner Tipp noch am Rande. Schau Dir vor Deiner Entscheidung zu Deiner Mitgliedschaft einmal die Auswertung Deines Persönlichkeitstestes genauer an. Das Ergebnis sollte bestenfalls genau Deckungsgleich mit Deiner eigenen Selbsteinschätzung sein.

Schliesslich ist der Persönlichkeitstest die Grundlage für die Partnervorschläge, die Du erwartest. Du möchtest nicht von irgendeinem Mann oder irgendeiner Frau kontaktiert werden, sondern von den Mitgliedern, die tatsächlich zu Dir passen.

Das geht aber nur, wenn Deine Persönlichkeit richtig erkannt wurde.

Fazit

Das Partnervermittlungsportal be2.ch ist sicherlich keine schlechte Wahl, wenn Du auf der Suche nach einer dauerhaften Partnerschaft bist. Wichtig ist, dass Dir die Benutzeroberfläche gefällt, die Aufmachung Dich anspricht und Deine Persönlichkeit beim Persönlichkeitstest passend eingewertet wurde.

Hinzu kommt die Menge und Qualität Deiner Kontaktvorschläge und ersten Zuschriften. Du musst selber genau hinsehen und auf Dein Gefühl vertrauen. Partnervermittlungen sind nie kostenlos, daher überrascht es auch nicht, dass Du als nicht zahlendes Mitglied nur eingeschränkte Möglichkeiten hast.

Aufgrund der weltweiten Nutzungsmöglichkeit des Portals bieten sich Dir viele Möglichkeiten. Falls Du beruflich viel unterwegs bist, kannst Du auch nach Partnerschaften ausserhalb der Schweizer Grenzen suchen, wenn Du Lust danach hast.

Überzeuge Dich am besten selbst und mache Dir Dein eigenes Bild, die kostenlosen Möglichkeiten für einen persönlichen Test werden Dir vom Portal in jeder Hinsicht geboten.

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt

      Leave a reply